Jassregeln: Das Wichtigste zum Bedanken beim Jassen

Wer sich beim Jassen bedankt, muss sich seiner Sache sicher sein. Daher erreichen uns immer wieder Anfragen, wann und wie sich bedankt werden muss. Wir haben die häufigsten Fragen zum Bedanken beim Jassen zusammengefasst. Hier die Übersicht dazu.

Was genau bedeutet «Bedanken» beim Jassen?
Bedanken wird oft mit den Worten «wir bedanken uns» gesagt. Dies ist ein verbindlicher Ausdruck um das Spiel zu beenden. Wer genügend Punkte erreicht hat, kann sich durch das Bedanken somit offiziell als Sieger bezeichnen.

Mit welchen Worten kann man sich bedanken?
Typischerweise wird dies mit den Worten «wir bedanken uns» gesagt. Aber alles was dem gleichen Sinn entspricht, ist beim Jassen ebenfalls gültig und hat die gleiche Wirkung. Beispiele: «Wir sind fertig», «wir haben gewonnen», «wir haben genügend Punkte» oder «wir sind usecho».

Wer darf sich Bedanken?
Jeder Spieler der Jassrunde darf sich bedanken. Egal wer sich bedankt, das Spiel ist sofort beim Bedanken beendet.

Kann man sich auch zum Spass bedanken?
Das sollte man auf alle Fälle vermeiden. Wer sich bedankt, aber gar nicht genügend Punkte hat, verliert die Jass-Partie.

Darf nach dem Bedanken weitergejasst werden?
Nein. Mit dem Bedanken ist das Spiel sofort beendet. Der aktuelle Stich gilt nur, wenn er komplett ist (egal, ob er bereits gekehrt ist oder noch auf dem Tisch liegt).

Wir haben genügend Punkte, können aber noch auf den Match spielen. Dürfen wir uns bedanken?
Wer auf den Match spielen will, sollte sich nicht während dem jassen bedanken. Denn mit dem Bedanken ist das Spiel sofort beendet. Sprich, man müsste also weiterjassen und sich erst nach dem letzten Stich bedanken.

Wir haben bereits genügend Punkte, uns aber nicht bedankt. Dann erreicht unser Gegner ebenfalls die Punktzahl und bedankt sich sofort und somit vor uns. Wer hat gewonnen?
Haben beide Team genügend Punkte, hat jenes Team gewonnen, welches sich früher bedankt. Ausser die Ausmachregel Stöck-Wys-Stich kommt zum Zug (siehe auch Blogartikel "Jassregel: Was bedeutet die Ausmachregel Stöck, Wys, Stich?").

Unsere Gegner haben mit den Stöck das Ziel erreicht, wir mit dem Stich im ersten Spiel und bedanken uns schneller. Haben wir gewonnen?
Nein, kommt die Ausmachregel Stöck-Wys-Stich zum Tragen, spielt es keine Rolle, wer sich zuerst bedankt hat. Im erwähnten Fall gewinnt das Team mit den Stöck das Spiel.

Wir bedanken uns während dem spielen, der letzte Spieler hat seine Jasskarte aber noch nicht gespielt. Zählt dieser Stich auch?
Nein. Es zählen nur komplette Stiche zum Zeitpunkt des Bedankens.

Wir bedanken uns, zählen die Punkte und merken, dass wir zu wenig haben. Dürfen wir weiterspielen?
Nein. Bedanken beendet das Spiel sofort. Bedanken Sie sich und haben zu wenig Punkte, verlieren Sie die Jass-Partie.

Darf ein Team seine gekehrten Karten nachzählen, um zu prüfen, ob sie das Ziel erreicht haben?
Sobald ein Team seine erhaltenen Karten dreht und nachzählt, ist dies gleichbedeutend wie Bedanken. Und: Das Spiel ist sofort beendet. Sprich, reichen die erhaltenen Punkte nicht aus, verliert das zählende Team die Partie.

Was folgt nach dem Bedanken?
Hat sich ein Team bedankt, die Punkte gezählt (und sie reichen für das Ziel), ist es unter Jassern üblich, dass der Verlierer dem Gewinner gratuliert.

Weitere Fragen zum Bedanken?
Du hast weitere Fragen zum Bedanken, welche wir hier aufnehmen können? Dann sende uns deine Nachricht.