Jass.ch führt neue Spielgeschwindigkeiten ein

Auf Jass.ch können die Spieler neu aus drei Spielgeschwindigkeiten auswählen. Von schnell über mittel bis langsam. Zudem steht den Spieler eine Reservezeit zur Verfügung, falls ein Spieler dann doch mal länger braucht für einen Zug.

«Jassen ist Denksport und manchmal benötigt man Zeit, um die richtige Entscheidung zu treffen. Wenn aber eine Jass-Partie absichtlich verlangsamt wird, indem die Zugzeit immer voll ausgeschöpft wird, dann leidet das Jass-Erlebnis.» So begründet Swisslos die Einführung des neuen Zeitsystems bei Jass.ch.

Spielzeit

Die Spielzeit auf jass.ch besteht zum einen aus der Zugzeit und zum anderen aus der Reservezeit Die Zugzeit gibt an, wie viel Zeit Ihnen für die Trumpfwahl, für Ihre Ansage oder für das Spielen einer Karte zur Verfügung steht. Wenn Sie einmal mehr Zeit benötigen sollten, steht Ihnen für die ganze Partie eine definierte Reservezeit zur Verfügung. Ist auch die Reservezeit abgelaufen, erfolgt der Spielzug für den Teilnehmer durch den Computer.

Spielgeschwindigkeit

Um ein flüssiges und auf Sie zugeschnittenes Spielerlebnis zu garantieren, stehen auf jass.ch ab sofort drei Spielgeschwindigkeiten zur Verfügung – schnell, mittel und langsam. Diese werden mit einem Hasen, einer Schildkröte und einer Schnecke dargestellt. Bei der Eröffnung eines Tisches wählen Sie aus, mit welcher Spielgeschwindigkeit Sie jassen möchten. In der schnellsten Variante ist die Zugzeit auf 10 Sekunden beschränkt. In der Mittleren auf 15 und in der langsamen auf 20 Sekunden. Unabhängig von der Zugzeit steht Ihnen immer eine Reservezeit pro Partie zur Verfügung.