Jass-Frage: «Kann man den Rest machen, wenn ein Spieler auch noch einen Trumpf hat?»

Die Jassverzeichnis-Leserin Bettina B. hat uns folgende Frage gestellt: «Wir spielen einen Bieter. Da mein Mitspieler nur noch Trumpfkarten in der Händen hat, legt er diese offen auf den Tisch und sagt 'Rest durch uns'. Der Einzelspieler hat jedoch noch einen Trumpf, welcher höher ist als ein Trumpf vom meinem Mitspieler. Wem gehören nun die Stiche?»

Antwort

Streng nach Jassreglement, gehören sämtliche restliche Stiche dem Einzelspieler. Denn der Mitspieler hätte bspw aus Versehen auch zuerst die tiefere Trumpfkarte ausspielen können. Diese hätte dann wiederum vom Einzelspieler abgestochen werden können.

Sprich die Karten hineinlegen und den «Rest machen», kann man also nur, wenn man mit all seinen Karten die letzten Stiche erzielt – egal in welcher Reihenfolge diese ausgespielt würden. Im Zweifelfalls sollte also immer ausgespielt werden.

Weitere Jass-Frage?

Sie haben eine weitere Jass-Frage an das Schweizer Jassverzeichnis?
Dann senden Sie uns eine Nachricht.