• Genauso wie die Schweizer sind auch die umliegenden Nachbarländer grosse Fans traditioneller Kartenspiele. Diese können immer und überall mitgenommen werden und sind ein lustiger Zeitvertreib für einen gemeinsamen Abend. Während das Jassen in der Schweiz als absolutes Nationalspiel gilt, wird es auch in Regionen wie Vorarlberg besonders gerne gespielt.

  • Obwohl die historische Zerstreuung von Jassen sich auf die alemannische Kultur beschränkt und geographisch in der Schweiz, in Lichtenstein, im Südwesten Deutschlands und im Elsass verbreitet ist, existieren tatsächlich eine Reihe von Kartenspielen in Europa, die mit Jassen verwandt sind. Man fasst diese unter den Schirm der Bézique-Spiele zusammen. Dazu zählen das Schnapsen und Sechsundsechzig aus dem deutschen, österreichischen und ungarischen Raum sowie das französisch-britische Bézique,der Namensgeber der Kartenfamilie, und dessen Vorfahre Marjoletaus West-Frankreich. Binokel wiederum stammt aus dem württembergischen Gebiet, das auch in den Vereinigten Staaten unter dem Namen Pinochleweit verbreitet ist.